Herzlich Willkommen

bei der Vergessenen Vielfalt – Streuobst aus Sachsen! Wir möchten Ihnen die ländliche Idylle der Wiesen mit der Vielfalt des Lebens präsentieren und Ihnen Wissenswertes, Interessantes, Eigentümliches, Sinnliches, Erhaltenswertes und Nützliches aufzeigen.

Foto: T. Schönherr
Herzlich Willkommen

Es ist wieder soweit – die wertvollste Streuobstwiese ist gesucht!

Der Landschaftspflegeverband Sächsische Schweiz-Osterzgebirge e.V. lobt 2017 im Rahmen seines Projektes „Goldmarie sucht Eremit & Co.“ wieder einen „Obst-Wiesen-Wettbewerb“ aus.
Aufgerufen sind alle Streuobstwiesenbesitzer oder –bewirtschafter im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, sich am Wettbewerb „Wer hat die wertvollste Streuobstwiese – Wo lebt der Eremit?“ zu beteiligen.

Bis zum 05. Juni 2017 können Sie sich, mit ihrer Streuobstwiese bewerben. Bedingungen für die Wettbewerbsteilnahme sind mindestens 10 hochstämmigen Obstbäumen sowie eine Flächengröße ab 1000 m².

Anfang Juni wird eine Jury dann Ihre Streuobstwiese, die noch nicht gemäht sein sollte, begutachten. Dabei bewerten die Mitglieder der Jury die Artenvielfalt von Pflanzen und Tieren, die Bewirtschaftungsweise der Obstwiese, vorhandene Baumhöhlen, sowie den Pflegezustand der Obstgehölze. Auch die Verwertung des anfallenden Obstes spielt eine wichtige Rolle bei der Beurteilung.

Eine öffentliche Prämierung der Sieger und Platzierten wird anlässlich des Streuobstwiesenfestes am 24.09. 2017 im Lindenhof in Dippoldiswalde (OT Ulberndorf) stattfinden. Sie können sich auf Preisgelder und Sachpreise freuen.

Ihre Bewerbung erfolgt bitte unter der Angabe der Lage (Gemeinde, Gemarkung, Flurstücks-Nr.) und Größe der Streuobstwiese sowie Anzahl an Obstgehölzen schriftlich an den
Landschaftspflegeverband Sächsische Schweiz-Osterzgebirge,
Alte Straße 13, 01744 Dippoldiswalde
oder per Mail an
mueller@lpv-osterzgebirge.de
.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Projektes "ObstwiesenSachätze".